Kopfbild SJR

Neuigkeiten

  •  

    Bundeskinderschutzgesetz 

    Jugendamtsleiter Sommer stellte den geplanten Ablauf zur Umsetzung in der Herbstvollversammlung des SJR vor

     

    Um mehr Transparenz in die geplante Umsetzung des bereits im Jahr 2012 verabschiedete Bundeskinderschutzgesetz (BKiSchG) zu bringen, stellte Jugendamtsleiter Michael Sommer am vergangenen Donnerstag den ca. 80 Delegierten und Gästen aus der Aschaffenburger Jugendarbeit den Ablauf der vom Stadtrat am 21.10.2013 beschlossenen Umsetzung des Gesetzes vor (wir berichteten). Noch vor Weihnachten sollen die betroffenen Vereine ein Schreiben erhalten, das alle wichtigen Informationen hierzu enthält. Vorgesehen sind dann drei Infoveranstaltungen im Februar 2014 sowie die Möglichkeit anschließender individueller Beratungsgespräche für die Vereine und Verbände durch das Jugendamt. Hinsichtlich der kritischen Rückmeldungen zur vorgesehenen Einsichtnahme in das erweiterte Führungszeugnis durch die Vereins- und Verbandsvorstände stellte Sommer in Aussicht, dass dies alternativ auch durch eine kommunale Stelle erfolgen könne. Dies würde zwar die Vorstände entlasten, könne aber nicht als verbindliche Regel angewendet werden, da es so im Gesetz nicht vorgesehen sei. Seiner Einschätzung nach ist mit dem jetzigen Ablauf ein guter Weg entwickelt worden, um den für alle Beteiligten zusätzlichen Aufwand auf mehrere Schultern zu verteilen und die vom Stadtrat vorgegebene Frist 1.5.2014 einzuhalten. 

    Alle wichtigen Unterlagen zum BkiSchG stehen hier.

Weitere Blogeinträge

finden Sie in unserem alten Blog unter http://sjraktuell.blogspot.com/