Kopfbild SJR

Neuigkeiten

  • Auszeichnung für junges Ehrenamt und innovative Projekte

    Freizeiten, wöchentliche Gruppenstunden, Jugendleiterausausbildung, jugendpolitische Aktionen... Die Bereitschaft von Jugendlichen, sich in ihrer Freizeit zu engagieren, ist in Aschaffenburg stark ausgeprägt. In ihrem Verband können junge Menschen Verantwortung übernehmen und sich aktiv an der demokratischen Entwicklung und Gestaltung der Gesellschaft beteiligen. Die Teilnahme am jährlichen Ehrenamtstag des Stadtjugendrings ließen sich die Jugendleiter aus Aschaffenburg deshalb nicht nehmen. So wurde es am 1.12.2015 schön eng im voll besetzten großen Saal des Casino-Kinos. Aber auch auf der Bühne reichte der Platz kaum für die rund 50 Aktiven, die für ihr Engagement eine Auszeichnung in Höhe von insgesamt 2.000€ entgegennahmen. 

    Als Einzelpersönlichkeiten haben Karin Pankotsch (DPSG), Amina Kaddour (Ibn Sina Jugend) und Claus Fries (Naturschutzjugend) den Preis in der Kategorie A bekommen. In der Kategorie B (herausragendes innovatives Engagement) wurden das Organisationsteam der Jugendbegegnung in die Türkei ausgezeichnet, die Gruppe „Kult-Uhr" für das Projekt „BEN-das Musical" sowie „Die Engel" der Lebenshilfe Aschaffenburg. Einen Sonderpreis erhielt die Jugendinitiative „rAinBows" für ihre Plakatausstellung zum 2. CSD in Aschaffenburg.

    Zum siebten Mal richtete der Stadtjugendring den Ehrenamtstag mit Verleihung des Jugendleiterpreises aus. Die Jury um Thomas Ortlepp, Manfred Röhling und Orkan Agdas (SJR) sowie Bürgermeister Jürgen Herzing und Stadtrat Dr. Robert Löwer hat aus 15 Vorschlägen die Preisträger ausgewählt. Neu war in diesem Jahr die Live-Moderation und Laudationes durch die jungen Klangbrettmoderatoren Nicole Nieland (17) und Yannik Weiss (16). 

    Auch Oberbürgermeister Herzog dankte den Aktiven: „Schon junge Menschen müssen sich entscheiden, ob sie „ja" oder „nein" sagen, wenn sie für die ehrenamtliche Mitarbeit gefragt werden. In Aschaffenburg gibt es viele Jugendliche die darauf mit „ja" antworten. Darauf sind wir sehr stolz!"  

Weitere Blogeinträge

finden Sie in unserem alten Blog unter http://sjraktuell.blogspot.com/