Ehrenamtsabend 2021

von Kübra Beytuzun @ SJR Aschaffenburg

Leider musste im Dezember 2021 wieder der Ehrenamtsabend, veranstaltet durch die Stadt Aschaffenburg und den Stadtjugendring, abgesagt werden. Nichts desto trotz hatte sich die Jury bestehend aus Bürgermeister Herr Leiderer, Stadtrat Dr. Löwer und dem SJR Vorstand Orkan Bärenfänger, Manfred Röhling und SJR Vorsitzender Tobias Wüst getroffen, um die Projekte und Ehrenamtler:innen aus der Jugendverbandsarbeit auszuwählen. Über Social Media konnte man die Preisübergabe nachverfolgen. Die jungen engagierten Ehrenamtler: innen wurde in ihrem Verband überrascht und würdevoll geehrt.

Jugendleiter:innenpreis 2021

Trainerin Mona Geibig beweist seit 14 Jahren im TUS Damm ihr ehrenamtliches Engagement in der Rhythmischen Sportgymnastik. Mit dem „Aerial Hoop“ werden waghalsige Choreografien eingeübt und in verschiedenen Shows präsentiert. In der Lockdownphase und bei den neuen Bestimmungen gab Mona Geibig Online Kurse und hielt so die Kinder und Jugendlichen fit.

 

Das Engagement vom Jugendparlament mit dem Projekt „mit geklickt“ und den Kooperationspartner:innen „Diakonie Sozialkaufhaus“ und der „Jugendinformation Cafe ABdate“ zeigen, was Teilhabe für alle heißt. Sie fördern die Digitalisierung, handeln ökologisch und sozial. Sie setzen ein großes Statement in der herausfordernden Pandemie.

Katharina Ziegler beweist überdurchschnittliche engagierte Arbeit im BDKJ. Sie geht Herausforderungen an, übernimmt Gespräche mit Bistum und Politik und übernimmt große Verantwortung in der Jugendarbeit.

Außerdem wurden Jürgen Harms, Projekt „BasKIDball“ und das Projekt „Durchatmen“ der Evangelischen Jugend im Untermain gekürt.

Allen Preisträger:innen vielen Dank für das Engagement in der Jugendverbandsarbeit. Dank euch wurden positive Akzente gesetzt, ihr seid die Stütze der Ehrenamtsarbeit.

Fakts zum Ehrenamt in Deutschland:

8,2 Prozent der Heranwachsenden im Alter von 18 bis 21 Jahren und 46,2 Prozent der jungen Erwachsenen zwischen 22 bis 25 Jahren engagieren sich freiwillig. Insgesamt ist knapp die Hälfte aller 14- bis 25-Jährigen in Deutschland freiwillig engagiert.

Zurück